Sonntag, 04. Februar 2007 - 19:55 Alter: 10  Jahre

Bread and Butter im Kraftwerk Berlin

Von: cs

kraftwerk Berlin, BBB

kraftwerk berlin, BBB

Verdammt kurzfristig angekündigt war das Intermezzo der Bread and Butter in Berlin. Erst hieß es ja sie soll nicht mehr in Berlin stattfinden, sondern nur noch in Barcelona. Dann wollten sie der deutschen Hauptstadt aber doch nicht so ganz den Rücken kehren. Deshalb trafen sich am letzen Wochenende um die 30 Labels im Kraftwerk in Berlin. Eine absolut Top Location, sehr undergroundige Atmosphäre. Gezeigt wurde aber nicht viel. Adidas hatte einen Chillout Room eingerichtet, wo man sich die Füße massieren lassen konnte. Dazu wurde der Catwalk aus Barcelona am Bildschirm übertragen. Onitsuka Tiger sponserte einige Minis, die vor dem Kraftwerk standen und einige Gäste durch die Gegend kutschierten. Abends, so kursierte jedenfalls nicht nur das Gerücht, denn eine Berliner Stadt-Postille hatte es auch angekündigt, sollten dann alle zur After Party ins Kraftwerk dürfen. Pustekuchen, nur die Leute mit Bändchen durften rein, um dem schrägen Konzert von Chicks on Speed beizuwohnen. Danach gings noch in den kürzlich eröffneten Club, mit einer Stunde Wartezeit allerdings. DEnn zunächst durften nur die gaaaanz gaaaanz wichtigen Leute reiin, die mit grünem Bändchen und später erst die mit schwarzem Bändchen. Wer ein graues Bänchen hatte, konnte gleich nach Hause gehen. Naja, ich würde sagen, das üben wir nochmal. Wie hieß dieser Club nochmal? Ich habs glatt vergessen in der Kälte da draußen. Ich kann mich auch nicht mehr erinnern, wann ich das letzte mal eine Stunde vor einem Türsteher stand, nur um in einen von Millionen Clubs reinzukommen!